Affirmationen für Deine Kreativität

    Affirmationen für Deine Kreativität

    Affirmationen unterstützen Dich in Deiner Kreativität.

    Es gibt Affirmationen für alle Lebensbereiche, in denen wir uns selber motivieren und weiter entwickeln wollen. Dabei unterstützen sie, als ein Weg zu Wachstum, Veränderung und Heilung.

    Und gerade für Kreative eignen sich Affirmationen ganz besonders. Denn Kreativität ist etwas, das ganz viel mit uns als Mensch zu tun hat. Mit unserer Seele, unserem Fühlen, unserer Verletzlichkeit. Hierbei eher im Inneren zu schauen als im Außen nach Bestätigung zu suchen ist die Kunst, mit der wir uns immer wieder befassen.

    Nutzt Du Affirmationen bereits?

    Positive Affirmationen statt negativer Gedanken

    Affirmationen helfen dabei, negative Gedanken, die den ganzen Tag durch unser Denken rauschen, beseite zu schieben. Und Glaubenssätze wie z.B. „ich kann das nicht“ auszutauschen gegen positive Gedanken. Und als kreativer Mensch kannst Du natürlich auch Deine eigenen Affirmationen formulieren und ausdrücken.

    Wähle motivierende Affirmationen

    Natürlich werden Affirmationen nicht auf Knopfdruck unser Leben komplett verändern. Aber sie können uns leiten, uns die eigenen Wünsche vor Augen halten und uns nähren.

    Indem wir die Affirmationen verinnerlichen, helfen sie uns weiter.

    Wenn wir uns dabei allerdings erzählen, dass es bestimmt nicht funktioniert, dann ist das natürlich kontraproduktiv. Lass Dich einfach daraus ein und probiere es aus.

    Inspiration für Kreatives durch Affirmationen

    Als Kreative werden Dich Affirmationen vielleicht auch inspirieren, z.B. zu Texten, Bildern oder noch mehr?

    Pinne dieses Bild bei Pinterest. Damit motivierst Du Dich und auch andere.

    So nutzt Du Affirmationen

    Suche Dir Affirmationen heraus, die Dich ansprechen. Hier kannst Du Dir 33 Affirmationen kostenlos holen und Dir die für Dich passenden Texte auswählen.

    Schreibe täglich Deine Affirmationen bewusst auf, erzähle sie Dir und hänge sie an verschiedenen Stellen zuhause auf oder lege Dir einen Zettel mit einer Affirmation ins Portmonnaie.

    Vielleicht machst Du gerne Handlettering? Dann lettere Deine Affirmationen und hänge sie an Deinem Arbeitsplatz oder im Atelier auf.

    Spreche Dir die Affirmationen auch auf Dein Smartphone. Dort kannst Du sie Dir immer wieder anhören, wann und wo auch immer Du sie brauchst und hörst dabei auch Deine eigene Stimme.

    33 Affirmationen für Kreative

    Du möchtest Affirmationen für Dich und Deine Kreativität nutzen?

    Hol Dir jetzt kostenfrei die 33 Affirmationen für Kreative. Hier geht’s zu den Kreativ-Affirmationen.

    Ein weiteres Themen, das Dich interessieren könnte

    Der innere Künstler, auch das Künstlerkind, möchte genährt werden und mag spielerische Dinge. Dazu gehören auch Affirmationen. Vielleicht kennst Du auch das Buch „Der Weg des Künstlers“ von Julia Cameron, über das ich hier schreibe.

    Doreen Trittel: Fragen an die eigene Kreativität

    Doreen Trittel: Fragen an die eigene Kreativität

    Doreen Trittel ist Künstlerin und Impulsgeberin und stellt in ihrem artilda Gastbeitrag Fragen an die eigene Kreativität und erzählt von ihrem Weg als Künstlerin.

    Du hast Dir bestimmt auch schon einmal selbst Fragen gestellt. Wie sahen die Antworten aus? Ich liebe Fragen. Ich bekomme gern Fragen gestellt. Ich stelle gern Fragen. Und doch habe ich als Künstlerin und Impulsgeberin Probleme damit, einfach Fragen zu stellen.

    Aber, warum? (mehr …)

    Starte Dein Kreativ-Journal

    Starte Dein Kreativ-Journal

     

    Ein Kreativ-Journal ist ein Begleiter für Deine Kreativität. Du kannst ein solches Journal benutzen wie ein Schreibbuch für Deine Gedanken, Deine Ideen, Deine Wünsche. Du kannst auch Dinge einkleben, die Dir gefallen und in dem Büchlein skizzieren wie in einem Skizzenbuch. (mehr …)

    Kreativ bleiben – das Buch von Gudrun Wegener

    Kreativ bleiben – das Buch von Gudrun Wegener

    So schön das ist mit dem kreativen Chaos, es kostet Zeit und Nerven. Und es ist eines von verschiedenen Themen, die Gudrun Wegener in ihrem Ratgeber „Kreativ bleiben“ unter die Lupe nimmt.

    „Vom bewussten Umgang mit den eigenen Ressourcen“ lautet der Untertitel. Und genau den legt die Autorin uns Kreativen ans Herz. Sie gibt Tipps und Strategien an die Hand, so dass es uns gut dabei geht, wenn wir mit Herzblut gestalten, kreieren oder designen und uns dabei als Profi etablieren wollen. (mehr …)

    Inspiration gesucht? Die Kraft eines Themas

    Kürzlich saßen wir zu dritt zusammen, um unsere nächste gemeinsame Ausstellung zu besprechen.

    Dazu gehören die Planung der Termine, das Programm und natürlich auch der Titel der Ausstellung. Eine Art Arbeitstitel hatten wir bereits und spielten ein bisschen mit diesem Begriff herum. Es ergaben sich einige Titel, die wir interessant fanden. Aber dann stand die Frage im Raum, was wir denn dazu jeweils an Arbeiten zeigen würden. Und schon stockte es deutlich mehr als bei der Namenssuche.

    (mehr …)

    Kreative Auszeit – wie das ganz einfach geht

    Kreative Auszeit ganz einfach mit der kleinen VarianteKreative Auszeit – das klingt nacht Schwelgen in Farben ohne Verpflichtungen, ohne Haushalt und ohne Tagesgeschäft.

    Einmal für eine längere Zeit abtauchen, um nach Herzenslust zu malen und sich voll und ganz darauf einzulassen.

    Es klingt aber auch nach Traumtänzerei. Etwas, das man gut „später“ machen kann, wenn die Verpflichtungen weniger werden und genug Zeit und Geld vorhanden sind.

    Geht es auch anders?

    (mehr …)