Ist Kreativität ein Luxus, dem wir nachhängen, wenn wir nichts besseres zu tun haben?

    Nein. Es ist wichtig, kreativ zu sein. Und wir brauchen Kreativität im Alltag. Ganz praktisch, aber auch darüber hinaus.

    Es gibt so viele gute Gründe für Kreativität

    Hier habe ich 19 Gründe für Kreativität zusammengestellt.

    Wenn Du weitere Ideen hast, dann ergänze sie gerne im Kommentar.

    1. Kreativität hilft, Lösungen für Probleme zu finden. Und bei Problemen auch lösungsorientiert vorzugehen, anstatt sich nur an das Problem zu klammern.

    2. Jeder kann kreativ sein. Kreativität ist ein Teil von uns. Das sehen wir bei Kindern, was die sich alles ausdenken … Es gehört also zu uns dazu.

    3. Durch Kreativität lassen sich Kontakte mit Gleichgesinnten aufbauen. Weil es ein gemeinsames Hobby ist, man zusammen Fachsimpeln kann oder etwas gemeinsam auf die Beine stellt, zum Beispiel eine eigene Ausstellung, ein Buch, ein Konzert oder ein anderes kreatives Projekt.

    4. Wenn wir kreativ sind, erschaffen wir dabei etwas. Das muss kein Meisterwerk sein. Aber es ist etwas Einzigartiges, das nur durch uns entstanden ist. Einen Kuchen backen, ein Paar Socken stricken, eine Skizze machen, eine Geburtstagskarte gestalten.

    5. Durch Kreativität beschreiten wir neue Wege. Und probieren etwas Neues aus. Etwas, das wir noch gar nicht können. Dadurch öffnen sich neue Türen oder kommen ganz andere Ideen. Das macht auch mutig, sich auf neue Dinge einzulassen.

    6. Wir werden durch Kreativität selbstsicherer. Weil wir uns trauen, etwas zu erschaffen. Auch wenn wir nicht wissen, ob es „etwas wird“.

    7. Wir entwickeln weitere Facetten unserer Persönlichkeit. Kreativität bietet die Möglichkeit, eine ganz andere Seite von uns selbst zu leben. Viele definieren sich über ihre Arbeit oder ihre Familie. Aber Deine kreative Seite ist Dein eigenes Ding.

    8. Jung bleiben. Durch Kreativität werden beide Gehirnhälften angesprochen. Und das Gehirn hat etwas Neues zu tun. Daher ist Kreativität in der Entwicklung so wichtig und wird bei Kindern gefördert. Aber auch im Alter (wann auch immer das beginnt …) bleibt der Geist durch Kreativität länger fit.

    9. Kreativität ist vielfältig. Es gibt so viele Themen und Arten von Kreativität. Aber auch die Intensität, mit der Du den Kreativthemen nachgehst. Da ist für jeden was dabei. Du kannst jeden Tag zeichnen, aber auch nur dann, wenn Du gerade Lust dazu hast. Das kann natürlich auch jeden Tag der Fall sein.

    10. Kreativität ist ganzheitlich. Denn sowohl der Körper, der Geist und die Emotionen sind dabei. Daher geniessen es viele heute in unserer verkopften Zeit, kreativ zu sein.

    11. Kreativsein ist eine Form der Achtsamkeit. Denn wir sind ganz im Jetzt und konzentrieren uns auf die eine Sache. Vor allem, wenn wir Neues ausprobieren und das Kreative nicht zur Fliessbandarbeit wird.

    12. Flow erleben. Als Kinder haben wir versonnen Bilder gemalt oder am Strand verwegene Sandburgen gebaut. Die Zeit verging dabei im Fluge. Auch als Erwachsene können wir beim Kreativsein diesen Flow erleben und ganz bei uns sein.

    13. Wir können (fast) immer und überall kreativ sein und das auch mit wenig Zeit. Du kannst unter der Dusche singen oder Dir Geschichten ausdenken, wenn Du auf der Couch sitzt oder einfach zum Stift greifen und eine kleien Skizze macht, Und falls Dir gerade nichts einfällt, was Du skizzieren könntest, dann findest Du Ideen und Inspirationen im artilda Kartenset.

    14. Individualität leben, denn wir sind alle unterschiedlich in unserer Kreativität. Sei es der Bereich, in dem wir kreativ sind oder auf welche Weise wir kreativ sind. Und es schwingt dabei immer eine ganz eigene Note mit.

    15. Wir können ganz neue Dinge entwickeln, wenn wir kreativ sein. Das kann ein neues Rezept für Käsekuchen sein oder ein bahnbrechendes Produkt, das die Welt verändern wird.

    16. Wir können Gefühle über Kreativität ausdrücken. Und so auch Anspannung, Wut, Trauer, Angst oder auch Freude einen Raum geben. Ganz für uns oder auch im Rahmen von einer Kunsttherapie oder Schreibtherapie.

    17. Es ist gesund, kreativ zu sein. Das habe ich bisher nur vermutet, aber bin dazu auch fündig geworden. Die Apotheken Umschau schreibt Warum Kreativität gesund macht

    18. Durch kreatives Tun können wir entspannen. Vor allem, wenn wir es ohne Leistungsdruck machen. Also einfach mal Herumkritzeln, Nähen, Backen, Singen oder wozu Du gerade Lust hast.

    19. Es macht einfach Spaß, kreativ zu sein!

    Es gibt bestimmt noch viele weitere Gründe, die ich gar nicht auf dem Zettel habe. Fallen Dir noch mehr Sachen ein, warum es sich lohnt, kreativ zu sein?

    Dann verrate sie uns im Kommentar

    Teile diesen Beitrag