Kürzlich saßen wir zu dritt zusammen, um unsere nächste gemeinsame Ausstellung zu besprechen.

Dazu gehören die Planung der Termine, das Programm und natürlich auch der Titel der Ausstellung. Eine Art Arbeitstitel hatten wir bereits und spielten ein bisschen mit diesem Begriff herum. Es ergaben sich einige Titel, die wir interessant fanden. Aber dann stand die Frage im Raum, was wir denn dazu jeweils an Arbeiten zeigen würden. Und schon stockte es deutlich mehr als bei der Namenssuche.

Ausstellungstitel als Rahmen für Macher und Besucher

Je nach Thema, Zeitbudget und je nach Gusto arbeiten wir konkret für unsere Ausstellungen an neuen Bildern, Installationen oder Skulpturen. Manchmal nehmen wir zusätzlich noch Bilder aus unserem Fundus, wenn sie zu dem Ausstellungstitel und zum Konzept passen.

Ein gemeinsamer Titel unterstützt uns als Rahmen und wir bearbeiten ihn auf verschiedenen Ebenen. Wir haben alle Freiheiten mit diesem Thema, das uns nicht beschränken sollte, aber anregen und motivieren darf. Der Titel kann auch eine Farbe, eine Stimmung, ein Format oder ein Begriff sein.

Ein Titel ist auch für Besucher der Ausstellung wichtig. Er erzählt in etwa, was es zu sehen gibt, und deutet an wie wir sind. Ein Titel gibt der Ausstellung auch einen Namen. Nicht zuletzt wird er im Flyer, in Programmankündigungen, auf unseren Webseiten etc. zu sehen sein. Und im Nachhinein bleibt die Ausstellung auch unter diesem Titel sichtbar.

Inspiration durch das richtige Thema

Bei unserer Ausstellungs-Besprechung – da stockte es zunächst. Ein, zwei andere Richtungen kamen ins Gespräch und dann war er da: der richtige Name. Und sofort waren Ideen und Bilder da, die wir machen wollten. Ich hätte am liebsten gleich losgelegt, soviel Energie und Inspiration gab dieser Titel wie auf Knopfdruck. Dabei waren es gar nicht bahnbrechende neue Themen, die mir in den Sinn kamen. Eine bestimmte Zeichenthematik hatte ich vor 2 Jahren ausprobiert, aber bisher nicht gezeigt, der möchte ich mich nun – sofort! – widmen. Und es geht um Farben, die ich gerne malen möchte.

Aber jetzt sitze ich grad im Zug, daher kann ich nicht malen, sondern schreibe lieber diesen Blogartikel. Bis zur Ausstellung Anfang Juli ist auch noch ein bisschen Zeit. Welcher Titel es nun geworden ist, verrate ist, wenn es soweit ist.